Sehenswertes in Rerik I

Erlebnisräucherei Roland Scheller

Aus der Geschichte vom Ostseebad Rerik ist schon erkennbar, dass es sich um ein kleines, gemütliches Fischerdorf handelt. Viele Einheimische sind schon seit Generationen mit der Tradition des Fischfanges verbunden. Überall in der Stadt sieht man Schilder, die auf den frisch gefangenen und anschließend geräucherten Fisch hinweisen, der für die Einheimischen, aber auch Urlaubern zum Verkauf angeboten wird, so auch bei Roland Scheller.

Erlebnisräucherei Roland Scheller

Jedoch hat er aus dieser Tradition ein kleines Erlebnis für groß und klein gemacht – die Erlebnisräucherei Scheller. Schon bevor der erste Sonnenstrahl das Wasser küsst ist Roland Scheller auf dem Weg mit seinem Kutter auf dem Salzhaff Richtung Ostsee um die silbernen Schätze aus dem Wasser zu holen. Je nach Jahreszeit und Monat variiert die Ausbeute da auch Fischfang streng reguliert ist. Nach einigen Seemeilen sind schon die ersten roten Fähnchen auf dem Wasser in Sicht. Diese markieren die Positionen der hoffentlich gut gefüllten Netze. Nach dem Einholen der Netze, dem anschließenden sortieren und kontrolliere der Fische, denn nicht jeder darf mit auf die Reise, werden die Netze wieder ausgelegt und erneut mit den roten Fahnen markiert und die Koordinaten notiert.

Anschließend geht es wieder auf die Heimreise in der Reriker Hafen. Denn täglich wird der frische Fisch in dem eigenen Hofladen den Urlaubern und natürlich auch einheimischen zum Verkauf angeboten. Zusätzlich öffnet die Erlebnisräucherei Scheller montags, mittwochs und freitags um 16 Uhr ihre Türen. In dem schön gemauerten Ofen wird der Fisch frisch für den Abend geräuchert und die Gäste dürfen ihn anschließend sofort erwerben und verzehren. Auch sämtliche Fragen zum Thema räuchern und natürlich den einzelnen Fischen werden gerne beantwortet, denn das Ziel ist dem Urlauber unsere einheimischen Fische und das Erlebnis Räucherns näher zu bringen und wie geht das besser als mit einer frischen Kostprobe?

Zurück